DeutschEnglishEspañolItalianoSrpskiFrancaisSlovenčinaSlovenščinaHrvatski
Jazz Big Band Graz
Mär
17
Beginn of pre sale 24.11.2017 23:21
End of pre sale 17.03.2018 17:00
Tickets
Event details
„Best Of - where no big band has gone before!“

„Seit ihrer Gründung 1999 hat die JBBG sechs CDs aufgenommen, eine klare stilistische Entwicklung vollzogen und mit prominenten Künstlern wie Bob Brookmeyer, Ed Neumeister oder Take 6 gearbeitet. 2005 veröffentlichten die Grazer mit John Hollenbeck und Theo Bleckmann das richtungsweisende Album "Joys & Desires", das ihre internationale Strahlkraft manifestierte. Der vermeintlich etwas abgelegene Standort in der Steiermark erklärt sich durch die dortige renommierte Kunstuniversität, der etwa zwei Drittel der Ensemblemitglieder als Studenten und Dozenten verbunden waren bzw. sind. Akademisch wirkt die kluge Musik der JBBG indes zu keinem Moment, dazu ist sie viel zu lebendig. Auch wenn das ambitionierte Unternehmen geschäftlich eine Herausforderung sein mag, künstlerisch scheint der Jazz Bigband Graz eine glänzende Zukunft sicher.“
Das schrieb 2008 die renommierte deutsche FAZ über die erste originäre Produktion der JBBG– Jazz Bigband Graz „Electric Poetry & Lo-Fi Cookies“. Gute zehn Jahre später kann man mit Fug und Recht konstatieren, daß die JBBG weltweit einen der spannensten und eigenständigsten Sounds für Bigband entwickelt hat. Der englische Komponist und Bigbandleiter Colin Towns beschrieb ihre Musik damals treffend als „music for the head, the heart and the foot that gives a purpose to the large ensemble in the 21st century.” Seine Kollegin Maria Schneider sekundierte: “Spectacularly done! Fantastic music, incredible production, evocative, beautiful and so creative.”
Die deutschsprachige und internationale Presse überschlug sich in der Folge mit Lobeshymnen. Der deutsche STERN fasste es so zusammen: „Fein austarierte Arrangements, elektronische Verfremdungseffekte und eine clevere Dramaturgie zwischen Lounge und Ekstase - so modern und spannend klang dieses Genre schon lange nicht mehr.“
Seitdem war und ist die von Saxofonist / Flötist Heinrich von Kalnein und Trompeter / Vokalist Horst Michael Schaffer geleitete JBBG auf den wichtigsten europäischen Festivalbühnen zu Gast. Von ihrem Jazz Baltica Festivalauftritt produzierten die beiden in Kooperation mit 3Sat / ARTE eine DVD, die insgesamt zwölfmal international ausgestrahlt wurde.
Nach ihrem Festivalauftritt auf den Berliner Jazztagen erschien 2012 ihre zweite Produktion „Urban Folktales“ auf dem renommierten deutschen ACT Label. Mit dabei waren u.a. der international präsente Vokalist Theo Bleckmann, der französisch-vietnamesische Ausnahmegitarrist Nguyên Lê, Drehleierspieler Matthias Loibner sowie Deutschlands „gentle giant“ am Tenorsaxofon Johannes Enders.
2016 erschien ihre dritte Produktion „True Stories“, die umgehend für den renommierten Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert wurde. DER STANDARD sowie der deutsche NDR kürten das Album sogleich zum Album der Woche und das Fachmagazin STEREOPLAY schwärmte von einer „Wunderkammer“.
Mit dabei sind u.a. der deutsche Trompeter Sebastian Studnitzky, der Wiener Bassist Manu Mayr (Kompost 3) und die Saxofonisten Christoph Pepe Auer, Patrick Dunst und der junge deutsche Wilde Sebastian Gille – allesamt herausragende Vertreter der nächsten Generation.
„Für diesen Abend werden wir die größten Hits dieser drei Programme zu einem musikalisch bunten Strauß bündeln und dabei beweisen, daß gute Musik wahrhaft zeitlos ist.“ Wie bemerkte der ‚All Music Guide’ doch so richtig: „... one of the most forward- thinking enterprises in recent jazz.“
Location
Jazz im Sägewerk
5630 Bad Hofgastein, Angerweg 32 - Austria

Hosted by